Frieden macht Schule Blog

Frieden macht Schule Blog

Wasser

Frei denken - nicht mitlaufenPosted by Dr. Gertrud Müller 23 Jun, 2019 00:39:56
In den letzten zwei Wochen durfte ich zwei hoffnungsvolle Projekte zum Thema Wasser kennenlernen.

Herr Eduard Kastner vom Medienhaus Kastner in Wolnzach arbeitet an einem genialen Climate Correction Projekt CCP. Das Projekt ist in der Erprobungsphase; geplant ist Meerwasser zu entsalzen, meernahe Wüsten zu bewässern damit in der Wüste Bäumen gepflanzt werden können und in den Wüsten Wälder entstehen.

Ein viel kleineres dennoch sehr vielversprechendes Wasserprojekt stellte mir der Ingenieur Tayyar Bayrakei vor: Er entwickelte ein Rohr zur Partikelabscheidung aus Wasser, damit wäre möglich verunreinigtes Wasser zu reinigen, eine große Hilfe vor allem für Menschen in Entwicklungsländern. https://www.founderio.com/de/startup/248638 Herr Bayrakei sammelt gerade Spenden für den Bau eines Prototypen und für die Patentierung der Methode bei startnext https://www.startnext.com/cyfract

Wir hier in den westlichen Industrieländern sehen es oft als selbstverständlich, dass sauberes Wasser aus dem Hahn kommt. In den Wüsten und in Entwicklungsländern ist das keine Selbstverständlichkeit.
Vielleicht denken Sie daran, wenn Sie das nächste Mal Hände waschen oder ein Glas Wasser trinken, dass es für andere Menschen auf dieser Welt Luxus ist sauberes Wasser zu trinken und sich die Hände waschen zu können.
Vielleicht denken Sie daran, wenn Sie Bäume sehen, wie lange es gedauert hat bis diese wunderbaren Pflanzen wachsen konnten, wie schön es ist, wenn sie Schatten spenden, wie beruhigend sich das Rauschen der Blätter anhört und wie gut der Wald duftet.
Wir beachten oft viel zu wenig die tagtäglichen Wunder des Lebens.
Wäre es nicht besser, wenn wir uns als Menschen umeinander bemühen, wenn wir die Natur bestaunen, mit den Pflanzen und Tieren kooperieren statt alles zu zerstören?
Falls Sie Projekte entdecken, die die Welt zu einem besseren Ort machen, dann schreiben Sie uns bitte, wir veröffentlichen sehr gern hoffnungsvolle Projekte und Ideen in unserem online-Magazin www.1centforpeace.de

Ich wünsche uns allen eine hoffnungsvolle und zuversichtliche Woche

Gertrud Müller