Frieden macht Schule Blog

Frieden macht Schule Blog

Zeit

Frei denken - nicht mitlaufenPosted by Dr. Gertrud Müller 17 Aug, 2019 21:23:58
Diese Woche hat meine Uhr ihren Geist aufgegeben, der Tag musste schnell anders organisiert werden. Wie spät ist es, wo ist die nächste Uhr? Wir sind heute gewohnt ganz schnell auf alle möglichen Uhren schauen zu können, die Uhr am Herd, am Handy, am Telefon, am PC, auch die gute alte Kirchturmuhr gibt es noch.
Haben wir mehr Zeit, weil es viele Uhren gibt? Oder ist es nicht umgekehrt, dass all die Uhren uns in immer größere Hektik versetzen, ein neues Instrument von höher, schneller, weiter? In unserem westlichen Industrieländern erleben wir zwei Zeiten, den natürlichen Biorhythmus aller Wesen - die natürliche Zeit. Und die gesellschaftlich konstruierte Zeit: Die Arbeitszeit, Öffnungszeiten, Schulzeit, Dienstzeiten, Vertragszeiten, Fristen, Freizeiten, Parkzeiten, Strafzeiten, Begnadigungszeiten, Regierungszeiten,...
Und immer wieder kollidieren die natürliche Zeit und die konstruierte Zeit. Wir müssen aufstehen, wenn unser Biorhythmus nach Schlaf verlangt, der Autofahrer gerät in einen Stau, obwohl er es sehr eilig hat, Leben kann nicht gerettet werden, weil zur nötigen Zeit gerade das Wetter sehr schlecht ist, notwendige Reformen können nicht stattfinden, weil in dieser Zeit keine innovative Führung das System regiert, Fehler und Unfälle passieren, weil müde und überforderte Menschen zu einer Zeit arbeiten, in der sie Ruhe benötigen.
Vielleicht kann es mit der Zeit gelingen, die natürliche Zeit und die gesellschaftlich konstruierte Zeit mehr in Einklang zu bringen. Ich stehe gerne früh auf, am liebsten ohne Wecker, ich leiste gern viel, am liebsten ohne Zeitdruck und ich genieße die Tage an denen ich frei bin, auf Radltour in der Natur oder im Garten, dann genieße ich nur die natürliche Zeit: Vögel hüpfen von Ast zu Ast, die Ameisen kriechen aus der Erde, die Schnecke versucht den Weg zu überqueren. Ich genieße das Rauschen des Windes in den Bäumen, Sonnenaufgang und Sonnenuntergang....
Ich wünsche uns allen die Zeit, die uns gut tut und die wir brauchen - für uns und für unsere Tätigkeiten.
Eine schöne neue Woche
Gertrud Müller