Frieden macht Schule Blog

Frieden macht Schule Blog

Wandel

Frei denken - nicht mitlaufenPosted by Dr. Gertrud Müller 17 Mar, 2019 14:01:08

Immer wieder fallen uns die Veränderungen des Lebens und des Zusammenlebens auf: Neue Entdeckungen, technischer Fortschritt, Veränderung von Einstellungen, Moden und Werten. Die einen propagieren Fortschritt, andere Tradition. Langsame Veränderungen nehmen wir als Menschen kaum wahr und dennoch führen auch diese langsamen Veränderungen über die Jahre zu spürbarem Wandel, zeitweise zu Krisen. Bei jeder Krise und jeder Veränderung gibt es Gewinner, die von den Ereignissen profitieren oder sie nützen können, und es gibt andere die durch diese Veränderungen viel verlieren. Der Verlust von Arbeit, die Trauer und Sorge in der Familie, Konflikte mit Kollegen oder Freunden, Krankheit und Tod von geliebten Menschen machen betroffen, manch einer verliert durch Veränderungen des Lebens die eigene Existenz, die Gesundheit sogar das eigene Leben. Proteste, Terror und Gewalt sind oft die Folge von der empfundenen Ungerechtigkeit in Veränderungen. Wir Menschen haben noch unzureichende Strategien mit den Verwerfungen des Lebens umzugehen. Bisher beschuldigen und bestrafen wir uns gegenseitig, wenn sich etwas verändert. Wir könnten uns jedoch auch gegenseitig helfen, miteinander teilen und voneinander lernen, dann würde manches Leid sich sehr schnell auflösen. Das ist wohl eine der wichtigsten Lektionen des Lebens.

Diese Lektion lehren und lernen wir nicht an Schulen, nicht in Universitäten und nicht in den Betrieben. Wir lernen das Aufrechterhalten von Wissen, das Einhalten von Normen, Regeln und Gesetzen, die kaum Spielraum lassen für Wandel.

Vielleicht können wir selbst lernen positiv mit Wandel und Veränderungen umzugehen, ja sogar den Wandel mit zu gestalten. Wenn uns das gelingt, können wir uns den jetzigen Veränderungen und Krisen stellen, und den Wandel als Herausforderung für eine bessere Zukunft sehen, dann gehören wir heute schon zu den Gewinnern.

Ich wünsche uns allen viel Mut, Zuversicht, gute Ideen und Tatkraft um die aktuellen persönlichen und kollektiven Herausforderungen zu meistern.

Eine schöne, inspirierende und wertvolle neue Woche

Gertrud Müller